Haus des Buches
Literaturhaus Leipzig

Veranstaltungen
© Foto: Gaby Waldek
19. Oktober 2013 / 19.30 Uhr / Literaturcafé
Martin Wuttke
Louis Paul Boon
Martin Wuttke liest Louis Paul Boon

Moderation: Jan Zänker.

Grußwort: Walter Moens (Repräsentant der Flämischen Regierung)

Das große Thema des »empfindsamen Anarchisten« und »Erneuerers der flämischen Prosa« Louis Paul Boon (1912-1979) war die Welt der Arbeiter, der kleinen Leute, der »Kartoffelesser« - und sein Blick auf diese Welt blieb, frei von jeder Ideologie, nüchtern-realistisch. Chronist der Alltagsrealität, zielte er darauf, »das ganze Wesen dieser Zeit, die Nöte und die Sehnsüchte, die Träume und die politischen Strömungen« abzubilden. Im Rahmen des Leipziger literarischen Herbstes liest der Schauspieler Martin Wuttke aus Boons Romanen »Menuett« und »Mein kleiner Krieg«.

Die kammerspielartige Dreiecksgeschichte »Menuett« wurde bei ihrem Erscheinen 1955 als »Lolita in Flandern« gefeiert; »Mein kleiner Krieg« ist eine autobiographisch geprägte Chronik der Zeit von Besatzung und Kollaboration im Zweiten Weltkrieg, die an dokumentarischen Einzelschicksalen den Alltag der kleinen Leute hinter der Front darstellt.

Alexander Wewerka (Alexander Verlag Berlin) spricht über die Faszination der von ihm verlegten Texte Boons und erläutert, warum diese auch heute noch so modern sind.

Martin Wuttke, 1962 in Gelsenkirchen geboren, hatte Engagements u.a. an der Volksbühne Berlin, am Schauspielhaus Hamburg, am Staatstheater Stuttgart und am Schauspielhaus Frankfurt/Main. Seit 2007 spielt er den Hauptkommissar Andreas Keppler im Leipziger »Tatort«. 2011 wurde er für seine schauspielerischen Leistungen mit dem Deutschen Theaterpreis ausgezeichnet.

Eintritt 5,-/4,- Euro. Veranstaltung von Genikus im Sächsischen Verein zur Förderung literarischer Übersetzung Die Fähre e.V., Alexander Verlag, Literaturhaus Leipzig. Mit freundlicher Unterstützung der Flämischen Repräsentanz


Diese Veranstaltung teilen


Ticketanfragen

Kartenvorbestellungen nehmen wir zwischen 9 und 16 Uhr unter der Telefonnummer +49. 341. 9954 134 gern entgegen. Zu ausgewählten Veranstaltungen (siehe Programm) findet ein Kartenvorverkauf an der Rezeption im Haus des Buches statt.

Reservierungen auch unter tickets@literaturhaus-leipzig.de


© 2018 / Literaturhaus Leipzig / Impressum/ Datenschutz
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
kontakt@literaturhaus-leipzig.de
Tel. +49 .341. 99 54 134