Haus des Buches
Literaturhaus Leipzig

Veranstaltungen
© Foto: Max Klingers Exlibris für Richard Graul
7. November 2017 / 19.30 Uhr / Literaturcafé
»Max Klingers Exlibris-Werk«
Vortrag von Henry Tauber
Der Präsident der Deutschen Exlibris-Gesellschaft e. V. Henry Tauber zeigt und spricht über das Exlibris-Schaffen Max Klingers, welches auch Mitgliedern des alten Leipziger Bibliophilen-Abends (1904 - 1933) gewidmet war. So schuf Klinger Bucheignerzeichen für den langjährigen Vorsitzenden Gustav Kirstein und dessen Gattin Cläre und für Henri Hinrichsen, seit 1900 Alleininhaber des berühmten Musikverlages Edition Peters und Stifter des Leipziger Museums für Musikinstrumente. Beide verbindet über ihr Mäzenatentum hinaus das ihnen von den Nationalsozialisten bereitete Schicksal: Gustav Kirstein wurde 1934 in den Tod getrieben, Henri Hinrichsen 1942 in Auschwitz ermordet. Weitere LBA-Mitglieder im Klingerschen Umkreis mit eigenem Exlibris sind Richard Graul, bekannt dafür, über Jahrzehnte das Leipziger städtische Kunstgewerbemuseum zu einer Institution europäischen Formats geformt zu haben, sowie der Buchhändler und Antiquar Ernst Wiegandt. Mit Friedrich Bobsien, Generalmajor und Kommandeur des 2. Husarenregimentes Nr. 19 tritt sogar ein hoher Militär in diesen bibliophilen Kreis.

Henry Tauber erinnert in seinem Vortrag an eine bislang in Leipzig wenig beachtete Facette Klingerscher Druckgraphik und zeigt auf, wie sehr die mannigfaltigen Exlibris-Traditionen der Buchstadt Leipzig bei Künstlern, Mitgliedern des LBA und anderen Auftraggebern auf Interesse stießen und gelebt wurden. Heutige Fortsetzung erwünscht.

Veranstaltung des Leipziger Bibliophilen-Abends e. V.


Diese Veranstaltung teilen


© 2017 / Literaturhaus Leipzig / Impressum
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
kontakt@literaturhaus-leipzig.de
Tel. +49 .341. 99 54 134