Haus des Buches
Literaturhaus Leipzig

Veranstaltungen
© Foto: Gaby Waldek
6. Februar 2018 / 19.30 Uhr / Literaturcafé
Leipziger Bibliophilen-Abend
»Was wird aus meinen Schätzen?«
Podiumsgespräch mit Herbert Kästner, Wolfgang Zumpe und Christian Wend
Mit 26 Jahren ist der Leipziger Bibliophilen-Abend e. V. inzwischen fast so alt wie sein Vorgängerverein einst geworden war (1904-1933). Die Buchliebhaber und Sammler, die ihn 1991 wieder gründeten, haben seither nicht nur ihren bibliophilen Leidenschaften gefrönt, sondern selbst Kulturgeschichte geschrieben: Das Archiv des neuen Bibliophilen-Abends ist kürzlich mit all seinem Schriftgut, seinen Editionsexemplaren und mit der nahezu kompletten Fülle der Gaben, Einladungen etc. in den Besitz des Deutschen Buch- und Schriftmuseums übergegangen. Doch was wird aus den Sammlungen und all den Schätzen der großenteils ebenfalls in die Jahre gekommenen Mitglieder, wer wird sie einmal übernehmen, wer vielleicht weiterführen, wer sie verwerten, wenn dies notwendig werden sollte?

»Was wird aus meinen Schätzen?« ist eine Frage, die sich akut vor allem denjenigen stellt, die in eine kleinere Wohnung oder in ein Heim ziehen, ihrer sammelnden Passion aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr nachgehen können oder sich im Rentenstand in einer wirtschaftlichen Situation befinden, die zur Trennung von Büchern, Graphiken und manch anderem Sammlerstück drängt.

Diese Fragen sind Anlass für ein Podiumsgespräch mit dem Mathematiker und Sammler Herbert Kästner (langjähriger Vorsitzender des LBA e. V.), Wolfgang Zumpe (Schatzmeister des LBA e. V.) und dem Antiquar Christian Wend vom ortsansässigen Sächsischen Auktionshaus und Antiquariat. Auch Mitglieder und Freunde des LBA aus Museen und der Wissenschaft werden mit diskutieren, wenn es heißt: Vererben, verschenken, verkaufen, Papiertonne oder Museum?

Veranstaltung des Leipziger Bibliophilen-Abends e. V.


Diese Veranstaltung teilen


© 2018 / Literaturhaus Leipzig / Impressum
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
kontakt@literaturhaus-leipzig.de
Tel. +49 .341. 99 54 134