Haus des Buches
Literaturhaus Leipzig

Veranstaltungen
© Foto: Hanser Verlag
31. Mai 2018 / 19.30 Uhr / Literaturcafé
»Unmögliche Liebe«
Die Kunst des Minnesangs in neuen Übertragungen
Mit Jan Wagner, Tristan Marquardt, Ulrike Draesner und Andre Rudolph
Moderation: Frieder von Ammon

Diese besondere Anthologie ist ein hehres Liebesbekenntnis der Dichter der Gegenwart zu ihren großen Vorfahren im Mittelalter. Die Herausgeber Jan Wagner und Tristan Marquardt haben Kollegen gebeten, Minnelieder aus dem Mittelhochdeutschen zu übersetzen. In den entstandenen Gedichten betreten wir nicht nur ein über achthundert Jahre altes Neuland, eine Welt, deren Begehren uns nah und fremd zugleich erscheint. Die fantastisch unterschiedlichen Übersetzungsweisen durch über sechzig heutige Dichter zeigen darüber hinaus, welche Ideen die Gegenwartslyrik prägen. Unter den Beiträgern sind neben Ulrike Draesner und Andre Rudolph Lyriker wie Monika Rinck und Joachim Sartorius, Durs Grünbein oder Nora Gomringer. Das Buch erschien 2017 bei Hanser.

Jan Wagner, 1971 in Hamburg geboren, wurde für seine Lyrik vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Preis der Leipziger Buchmesse 2015 und dem Georg-Büchner-Preis 2017.

Tristan Marquardt, geboren 1987 in Göttingen, ist Lyriker und Literaturvermittler. Sein Debüt »das amortisiert sich nicht« erschien 2013 bei kookbooks. Im gleichen Jahr erhielt er den Feldkircher Lyrikpreis.

Ulrike Draesner, 1962 in München geboren, ist eine der profiliertesten deutschsprachigen Autorinnen. Für ihre Gedichte und Romane wurde sie u.a. mit dem Usedomer Literaturpreis 2015 und dem Joachim-Ringelnatz-Preis für Lyrik 2014 geehrt. Seit Frühjahr 2018 ist sie Professorin am Deutschen Literaturinstitut Leipzig (DLL).

Andre Rudolph, geboren 1975 in Warschau, lebt als freier Autor und Übersetzer in Leipzig. Für seine Gedichte erhielt er u.a. den Lyrikpreis Meran 2010.

Frieder von Ammon, geboren 1973, studierte Neuere deutsche Literatur, Komparatistik und Musikwissenschaft in München. Seit 2015 ist er Professor für Neuere deutsche Literatur an der Universität Leipzig.

Eintritt: 4,- / 3,- EUR

Veranstaltung des Literaturhauses Leipzig


Diese Veranstaltung teilen


Ticketanfragen

Kartenvorbestellungen nehmen wir zwischen 9 und 16 Uhr unter der Telefonnummer +49. 341. 9954 134 gern entgegen. Zu ausgewählten Veranstaltungen (siehe Programm) findet ein Kartenvorverkauf an der Rezeption im Haus des Buches statt.

Reservierungen auch unter tickets@literaturhaus-leipzig.de


© 2018 / Literaturhaus Leipzig / Impressum/ Datenschutz
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
kontakt@literaturhaus-leipzig.de
Tel. +49 .341. 99 54 134