Haus des Buches
Literaturhaus Leipzig

Veranstaltungen
© Foto: Gaby Waldek
27. September 2018 / 19.30 Uhr / Saal 3
Woraus Zukunft gemacht wird
Péter Nádas »Leni weint«
Der Autor in Lesung und Gespräch mit Jörg Plath
Péter Nádas, geboren 1942, gehört zu den großen Autoren unserer Zeit. Neben seinen Meisterwerken der Erzählkunst hat er auch Betrachtungen zu Kunst und Literatur sowie große Abhandlungen hervorgebracht, in denen er historische Verwerfungen und Abgründe des Menschlichen ausleuchtet. »Leni weint« (Rowohlt 2018) versammelt die wichtigsten seiner Essays aus den Jahren 1989 bis 2014 - ein Vierteljahrhundert, das mit einem politischen Aufbruch in die Freiheit begann und mit dem Rückfall in den aggressiven Populismus endete. Wie es dazu kommen konnte, dass die Bürger Ungarns und anderer osteuropäischer Staaten heute wieder autoritär und nationalistisch regiert werden, wie sehr die Gründe in den Katastrophen des 20. Jahrhunderts, aber auch in globalen Entwicklungen zu suchen sind, das entwickelt Nádas mit Scharfsinn und Leidenschaft. Seine Kunst, das literarische Subjekt zum Schauplatz der Epoche zu machen, schließt das Nachdenken über anthropologische und moralische Fragen, über Wahrheit und Lüge, Kunst und Verbrechen, Vertrauen und Täuschung ein. Ob es um eine traumatische Erfahrung Leni Riefenstahls, »Hitlers Hofkünstlerin«, geht, um die osteuropäische Schattenwirtschaft oder um die Folgen des 11. Septembers - intellektuelles Engagement und literarische Sensibilität vereinen sich in diesen Essays aufs Überzeugendste.

Jörg Plath, geboren 1960, arbeitet als Kritiker für überregionale Medien wie die »Neue Zürcher Zeitung« und »Deutschlandfunk« sowie als Literaturredakteur bei »Deutschlandradio Kultur«.

Eintritt: 5,- / 3,- EUR

Veranstaltung des Literaturhauses Leipzig. Gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes. 


Diese Veranstaltung teilen


Ticketanfragen

Kartenvorbestellungen nehmen wir zwischen 9 und 16 Uhr unter der Telefonnummer +49. 341. 9954 134 gern entgegen. Zu ausgewählten Veranstaltungen (siehe Programm) findet ein Kartenvorverkauf an der Rezeption im Haus des Buches statt.

Reservierungen auch unter tickets@literaturhaus-leipzig.de


© 2018 / Literaturhaus Leipzig / Impressum/ Datenschutz
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
kontakt@literaturhaus-leipzig.de
Tel. +49 .341. 99 54 134