Haus des Buches
Literaturhaus Leipzig

Veranstaltungen
© Foto: Katharina Behling
19. November 2018 / 19.30 Uhr / Literaturcafé
Woraus Zukunft gemacht wird
Jenny Erpenbeck liest aus »Kein Roman«
Moderation: Frieder von Ammon
»Von dem Moment an, da ich selbst lesen konnte, habe ich gelesen. Ich habe zu Haus in der Frühe, vor Schulbeginn, gelesen, habe während

des Unterrichts heimlich unter der Schulbank gelesen, habe auf dem Klo gelesen, beim Gehen auf der Straße gelesen, beim Warten, im Bus gelesen. Meine Mutter konnte mich fragen, was sie wollte, ich habe Ja gesagt und nichts gehört, ich habe gelesen.«

Jenny Erpenbeck versammelt in diesem Band bisher nicht publizierte autobiografische Texte, schreibt über ihre literarischen Vorbilder, über Kunst, Musik und Politik. Was ihr am Werk Anderer Anregung ist, wo sie anknüpft, wozu sie sich bekennt, erfahren wir z. B. in Texten zu Wagners »Götterdämmerung«, zum Werk Thomas Manns oder der Brüder Grimm.

Jenny Erpenbeck debütierte 1999 mit der »Geschichte vom alten Kind«. Es folgten weitere Romane, Erzählungen und Theaterstücke. »Aller Tage Abend« wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Joseph-Breitbach-Preis und dem Independent Foreign Fiction Prize. Für »Gehen, ging, gegangen« erhielt sie u.a. den Thomas-Mann-Preis. 2017 gewann Jenny Erpenbeck den Premio Strega Europeo und wurde mit dem Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. »Die brillanteste europäische Autorin meiner Generation« (Neel Mukherjee).

Eintritt: 4,- / 3,- EUR. Veranstaltung des Literaturhauses Leipzig

Gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.


Diese Veranstaltung teilen


Ticketanfragen

Kartenvorbestellungen nehmen wir zwischen 9 und 16 Uhr unter der Telefonnummer +49. 341. 9954 134 gern entgegen. Zu ausgewählten Veranstaltungen (siehe Programm) findet ein Kartenvorverkauf an der Rezeption im Haus des Buches statt.

Reservierungen auch unter tickets@literaturhaus-leipzig.de


© 2018 / Literaturhaus Leipzig / Impressum/ Datenschutz
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
kontakt@literaturhaus-leipzig.de
Tel. +49 .341. 99 54 134