Haus des Buches
Literaturhaus Leipzig

Veranstaltungen
© Foto: Gaby Waldek
21. März 2017 / 19.30 Uhr / Literaturcafé
»An eines Sommers frühem Ende«
Hans-Eckardt Wenzel und Johannes Heisig über »Paradiesische Dialoge«
Moderation: Michael Hametner

»An eines Sommers frühem Ende« ist die Nummer 1 einer neuen »Staffel« von Editionen des Leipziger Bibliophilenabends, herausgegeben von Michael Hametner. Schriftsteller treffen auf Grafiker und führen miteinander »Paradiesische Dialoge«. Der Titel meint den Dialog zweier Exponenten ihrer Kunst über die Welt. Diese ist mitnichten ein Paradies, aber wenn Wortkünstler und Bildkünstler ihr neue Seiten abgewinnen, betreten sie das Paradies der unendlichen Möglichkeiten der Kunst. Aus dem Selbstgespräch des Künstlers beim Arbeiten wird das Gespräch miteinander. Der Dichter und Liedermacher Hans-Eckardt Wenzel (Jahrgang 1955) hat dem Maler und Grafiker Johannes Heisig (Jahrgang 1953) Gedichte ins Atelier geschickt und der Empfänger hat geantwortet. Beide haben schon einmal miteinander gearbeitet. Heisig hat für Wenzel Cover und Booklet für die CD »Widersteh, so lang dus kannst« gestaltet. Der Titel von Wenzels CD verbindet beider Art, Kunst zu machen. Seit sie dies voneinander wissen, haben sie sich schon öfter gesagt: Wir müssten mal wieder etwas zusammen machen. Diese Edition gab ihnen die Gelegenheit dazu. Zusammen mit dem Gestalter Thomas Glöß werden Wenzel und Heisig über ihre Arbeit sprechen und Wenzel wird neue Lieder von der beigefügten CD singen.

Veranstaltung des Leipziger Bibliophilen-Abends e. V.


Diese Veranstaltung teilen


© 2018 / Literaturhaus Leipzig / Impressum
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
kontakt@literaturhaus-leipzig.de
Tel. +49 .341. 99 54 134