Haus des Buches
Literaturhaus Leipzig

Literatur auf Arte

20. Dezember 2017 / 20:15 Uhr
Pelle, der Eroberer
Dnemark/Schweden 1987
Mit Max von Sydow, Pelle Hvenegaard, Morten Jrgensen, Erik Paaske, Kristina Trnqvist u.a.

Preisgekrntes Vater-Sohn-Portrt nach dem vierbndigen Roman von Martin Andersen Nex: Ein hart arbeitender Vater und sein Sohn Pelle entfliehen der bitteren Armut Schwedens, um sich in Dnemark als Tagelhner zu verdingen. Doch auch hier erwartet sie ein menschenunwrdiges Schicksal, dem Pelle in Richtung Amerika zu entrinnen versucht...

21. Dezember 2017 / 22:15 Uhr
Liebe ist das perfekte Verbrechen
Frankreich/Belgien/Schweiz 2013
Mit Mathieu Amalric, Karin Viard, Mawenn, Sara Forestier, Denis Podalyds, Marion Duval u.a.

Arnaud und Jean-Marie Larrieus Spielfilm nach Philippe Djians Roman Die Rastlosen: Literaturprofessor Marc ist ein Casanova. Nur allzu gerne lockt er seine Studentinnen zum privaten Nachhilfeunterricht in sein abgelegenes Chalet in den Bergen. Doch als seine letzte Eroberung, die Studentin Barbara, spurlos verschwindet, gert Marcs Leben aus den Fugen

28. Dezember 2017 / 20:15 Uhr
Doktor Schiwago
Italien/Grobritannien/USA 1965
Mit Omar Sharif, Geraldine Chaplin, Julie Christie, Tom Courtenay, Alec Guinness u.a.

Im zaristischen Moskau wchst Jurij Schiwago bei der grobrgerlichen Familie Gromeko auf und studiert Medizin. Er heiratet Tonja, die Tochter seiner Pflegeeltern, die er zwar verehrt, aber nicht liebt. Zufllig kreuzen sich seine Wege immer wieder mit denen der schnen Lara, die mit dem Revolutionr Pascha verheiratet ist. Eine leidenschaftliche Liebesgeschichte vor dem Hintergrund der Russischen Revolution, nach dem gleichnamigen Roman von Boris Pasternak.

29. Dezember 2017 / 20:15 Uhr
Glckskind
Deutschland 2014
Mit Herbert Knaup, Thomas Thieme, Mohammad-Ali Behboudi, Naomi Krauss u.a.

Michael Verhoevens Adaption des Romans von Steven Uhly: Hans ist arbeitslos, verbittert und allein. Seit seine Frau ihn vor Jahren nach einem Seitensprung verlassen hat, lebt er ein tristes Leben in seiner heruntergekommenen Wohnung. Mit anderen redet er so gut wie nie - es sei denn, er will sich bei Bekannten Geld leihen. Sein Leben ndert sich schlagartig, als er in der Mlltonne vor seinem Haus einen Sugling entdeckt. Spontan beschliet er, sich um das hilflose Kind zu kmmern - dabei ist Hans mit seinem eigenen Leben schon vllig berfordert...

© 2016 / Literaturhaus Leipzig / Impressum
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
kontakt@literaturhaus-leipzig.de
Tel. +49 .341. 99 54 134