Haus des Buches
Literaturhaus Leipzig

Veranstaltungen
© Foto: Cover-Ausschnitt von Herbert W. Franke »Zone Null«, p. machinery
22. November 2018 / 19.30 Uhr / Literaturcafé
Thomas Franke
»Träumen Wissenschaftler von kybernetischen Schmetterlingen?«
Präsentation und szenische Lesung
Der Illustrator präsentiert die von ihm gestaltete Werkausgabe des österreichischen Science-Fiction-Schriftstellers Herbert W. Franke. Er erzählt, wie er den Autor kennenlernte, was ihn mit ihm verbindet, führt ein in sein Leben und Werk und liest einige seiner Erzählungen. Außerdem stellt er die Buchausgaben von Frankes Werken vor und bringt auch einige der Originalgrafiken mit, um über deren Inhalte und Entstehungsweise zu diskutieren. Die Werkausgabe ist auf 30 Bände konzipiert und erscheint im Verlag p.machinery.

Der neben seinem Schauspieler-Beruf auch als international renommierter Grafiker und Buchgestalter (u.a. Bücher von Stanisław Lem, Arkadi und Boris Strugatzki oder Phillip K. Dick) sowie als Musiker bekannte Thomas Franke wurde 1954 in Köthen geboren. Er begann mit dem Studium der Physik, wechselte jedoch 1975 an die Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle, um freie Malerei sowie die grafischen Techniken zu studieren, woran sich 1980 das Studium der darstellenden Kunst an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch anschloss. Als Grafiker gestaltete er zwischen 1979 und 1983 u.a. die »Phantastische Bibliothek« des Suhrkamp-Verlages, arbeitete aber auch für viele andere Verlage weltweit. Seine skurrile, manchmal krude Fantasie bescherte ihm einen künstlerischen Ruf als schillernder Außenseiter und Kunst-Experimentator.

Eintritt: 2,- EUR

Veranstaltung des Freundeskreises Science Fiction Leipzig e. V.


Diese Veranstaltung teilen


© 2018 / Literaturhaus Leipzig / Impressum/ Datenschutz
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
kontakt@literaturhaus-leipzig.de
Tel. +49 .341. 99 54 134