Haus des Buches
Literaturhaus Leipzig

Veranstaltungen
© Foto: Aurelie Geurts
21. Januar 2019 / 19.30 Uhr / Literaturcafé
Olja Savičević »Sänger in der Nacht«
Die Autorin in Lesung und Gespräch mit Blažena Radas und Alida Bremer
Pomela sucht Fink. Der ist Streetart-Künstler, war ihre große Liebe und hat als einzige Spur jene Briefe über den nächtlichen Gesang der Liebenden hinterlassen, die er unter seinen Nachbarn verteilte - angeblich geschrieben von Hunden, Dichtern, Gottheiten. Pomela startet also ihr Mazda-Cabrio und fährt los. Die Reise führt in die Vergangenheit, sie trifft auf vom Krieg versehrte Landschaften und Seelen. Die Wege sind verworren, die Straßen aufgeplatzt, und Pomela, so kratzbürstig wie zart, kämpft gegen das Vergessen.

Olja Savičević, 1974 in Split geboren, studierte Sprach- und Literaturwissenschaft an der Universität Zadar. Sie veröffentlichte drei Lyrikbände, die auszugsweise in mehrere Sprachen übersetzt wurden, und arbeitet als Kolumnistin, Literaturkriti¬kerin und Herausgeberin. Bereits bei Voland & Quist erschienen sind ihr Debütroman »Lebt wohl, Cowboys« und die Erzählungen »Augustschnee«.

Blažena Radas, 1967 geboren, arbeitet als Übersetzerin aus dem Serbischen und Kroatischen und hat alle bisher auf Deutsch erschienenen Werke der Autorin übertragen.

Alida Bremer ist freie Autorin und Übersetzerin aus dem Kroatischen, Serbischen und Bosnischen. Für ihre Verdienste um die kroatische Kultur wurde sie mit dem Staatsorden der Republik Kroatien ausgezeichnet.

Eintritt frei

Veranstaltung des Literaturhauses Leipzig


Diese Veranstaltung teilen


© 2018 / Literaturhaus Leipzig / Impressum/ Datenschutz
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
kontakt@literaturhaus-leipzig.de
Tel. +49 .341. 99 54 134