Finissage Fall.Wasser und Verleihung des 7. Isolde-Hamm-Preises an Constanze Zorn

Mit Grit-Ute Zille, Ines Kuche und Rita Jorek.
Lesung: Birgit Rehme-Iffert. Musik: the infalling water / mixedsound, Brunhild.FISCHER & DJ* kikimike, Ivonne Zschieck

Veranstaltung der GEDOK Gruppe Leipzig/Sachsen e.V.
Gut geschlafen. Oranges Morgenlicht

Eine Hommage an Wolfgang Herrndorf. Gelesen von Ulrich Matthes. Einfhrung: Robert Koall

Was bleibt, wenn jemand geht? Herrndorf, eigentlich Illustrator und Zeichner, arbeitete nach seinem Kunststudium fr die Titanic und schuf Umschlagbilder fr den Haffmans Verlag. 2002 erschien sein Debt In Plschgewittern. Abermals trat er 2007 mit seinem Erzhlband Diesseits des Van-Allen-Grtels in Erscheinung, wofr er drei Jahre zuvor den Publikumspreis beim Bachmann-Wettbewerb gewonnen hatte. Der Durchbuch gelang ihm jedoch erst 2010 mit Tschick: Die als Jugendroman geplante Road-Novel wurde zum Kult-Buch fr alle Generationen. Im November 2011 folgte sein groer, mit dem Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichneter Roman Sand. Ein berhrendes Zeugnis seiner schweren Krankheit und gleichzeitig ein genauer, manchmal zynischer, oft witziger, immer kluger Blick auf die Welt ist Arbeit und Struktur. Was bleibt? Ein nicht sehr umfangreiches, dafr groartiges literarisches Werk.

Eintritt: 5,-/4,-EUR. Kartenvorverkauf ab 18.8.2014 im Haus des Buches an der Rezeption, Mo-Fr, 9-15 Uhr. Reservierungen unter 0341/99 54 134. Veranstaltung des Literaturhauses Leipzig
GEDOK-Knstlerinnen aus Leipzig, Bonn und Mecklenburg-Vorpommern haben das Thema Wasser aufgegriffen und mit unterschiedlichen Techniken eine sehenswerte Ausstellung gestaltet.
Veranstalter: Ausstellung der GEDOK Gruppe Leipzig/Sachsen e.V.
Die Gesellschaft fr zeitgenssische Lyrik stellt Titel aus dem Haymon Verlag vor.
Veranstalter: Lyrik-Schaufenster der Gesellschaft fr zeitgenssische Lyrik e.V.
© 2014 / Literaturhaus Leipzig