Der Autor im Gesprch mit Martin Becker

Vandam war einer von denen, die es losgetreten haben am 17. November 1989, als unten in der Prager Altstadt auf der Nationalstrae die samtene Revolution ins Rollen kam, die einige Wochen spter das kommunistische Regime hinwegfegte. Damals war Vandam ein junger Polizist, ein Vorstadt-Held oben in der Plattenbausiedlung des neuen Prag, die dem Wald abgetrotzt mitten in rauer Natur liegt. Dort oben hat er mit anderen kleinen Jungs heimlich Krieg gespielt, dort hat Vandam nach seinem Vater gesucht, wenn der wieder einmal angedroht hatte, er wrde sich erhngen. Fnfundzwanzig Jahre spter wohnt Vandam immer noch in der Plattenbausiedlung seiner Kindheit. Lngst ist er kein Held mehr, sondern ein Verlierer.

Jaroslav Rudi, geboren 1972, ist Schriftsteller, Drehbuchautor und Dramatiker. Er studierte Deutsch und Geschichte in Prag, Zrich und Berlin und arbeitete u.a. als Lehrer und Journalist. Sein Roman Potichu (Die Stille in Prag) wurde in Tschechien von der Kritik begeistert aufgenommen. 2012erschien die Graphic Novel Alois Nebel auf Deutsch. 2012/13 hatte Jaroslav Rudi die Siegfried-Unseld-Gastprofessur an der Humboldt-Universitt zu Berlin inne. Im Dezember 2013 lief die Verfilmung von Alois Nebel, illustriert von Jaromr 99, in den deutschen Kinos an.

Martin Becker, 1982 geboren, lebt als freier Autor und Literaturkritiker in Leipzig. 2016 erscheint seine Gebrauchsanweisung fr Tschechien und Prag.

Veranstaltung des Literaturhauses Leipzig. Das Projekt Brcken bauen wird gefrdert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und das Kulturamt der Stadt Leipzig
SCHREIBWERKSTATT fr Jugendliche und Erwachsene mit Regine Mbius
Moderation: Thorsten Reich.
Der Abend wird musikalisch umrahmt von David Timm

Fr Frido Mann spielt die Musik eine wesentliche Rolle: als Sohn eines Bratschisten und Enkel eines Autors, der aus Musik Weltliteratur machte, erkundet er seit seiner Kindheit den musikalischen Kosmos. Nicht die rein knstlerische Faszination steht dabei im Zentrum, sondern vor allem die Frage nach der ethischen Dimension, die die Musik vermittelt. Frido Manns Buch ist eine persnliche Reise durch die Musikgeschichte, die keinen Anspruch auf Vollstndigkeit erhebt. Er schildert Hrerlebnisse und Begegnungen, die sowohl kulturgeschichtlich wie autobiographisch eingebettet werden, und bietet seinen Lesern ein Selbstportrt, das zum Wiederentdecken und Neu-Hren einldt.

Frido Mann, geboren 1940 in Monterey/Kalifornien, lebt in Mnchen. Er arbeitete nach dem Studium der Musik, der Katholischen Theologie und der Psychologie viele Jahre als klinischer Psychologe in Mnster, Leipzig und Prag. Zuletzt sind von ihm erschienen Mein Nidden. Auf der Kurischen Nehrung und Das Versagen der Religion. Betrachtungen eines Glubigen.

Veranstaltung des Literaturhauses Leipzig und der Leipziger Stdtischen Bibliotheken
Dorian Hunter geniet Kultstatus. Die Serienfigur des berhmten Dmonenkillers wurde ursprnglich in den 70er Jahren von Ernst Vlcek konzipiert. Damals war Dorian Hunter der Titelheld einer Horror-Heftromanreihe. Doch die Legende lebt! Heute erscheinen die Abenteuer des ehemaligen Reporters, der sein Leben dem Kampf gegen die Dmonenwelt gewidmet hat, als Taschenbcher und Hrspiele.

Eintritt: 2,- EUR. Veranstaltung des Freundeskreises Science Fiction Leipzig e.V.
Zwei Stimmen, zwei Schreibweisen, zwei Temperamente
Mit Michael Augustin und Ralph Grneberger. Einfhrung: Helmuth Scheel

Als Lyriker und Kurzprosaist ist Augustin zuTREFFEND und im wirklichen Sinne volksnah. Verschlge es ihn auf eine einsame Insel, fischte er nicht lange im Trben, sondern er fnde sofort das Strandgut fr neue Verse und schriebe sie mit der Gewissheit in den Sand, dass vor dem nchsten Platzregen ein Tanker ankern wrde, ihn aufzuLESEN
(R. Grneberger).
Michael Augustin, geboren 1953, lebt als Rundfunkredakteur und Schriftsteller in Bremen, leitet dort das Internationale Poesiefestival Poetry on the Road und ist Kurator des transkontinentalen Poesiefestivals Whats Poetry?.

Fr mich als gebrtigen Lbecker, der, aufgewachsen im Westen, derselben Generation angehrt wie Grneberger, ist es ein groes Glck, durch seine Gedichte eine Welt und ihre Bewohner kennenlernen zu drfen, die mir zwangslufig fremd waren und denen ich mich nun herzlich verbunden fhle (M. Augustin).
Ralph Grneberger, geboren 1951, lebt dort als Schriftsteller und Herausgeber in Leipzig; u.a. Menantes-Preis, Irseer Pegasus; Stipendien in Schreyahn, Wiepersdorf, Kaditzsch; Writer-in-Residenz in Amsterdam und Amherst (Virginia); Teilnahme an Internationalen Poesiefestivals.

Eintritt: 3,-/2,- EUR. Veranstaltung der Gesellschaft fr zeitgenssische Lyrik e.V.
Der Leipziger Autor prsentiert Gedanken ber Vergnglichkeit. Ob ber Exzentriker, literarische Hhenflge mit Conan Doyle oder Tiefsee-Erkundungen mit Jules Verne, ob Reisen ber die Erde von Seume ber Joseph Conrad bis Borges - immer geht es um das Verhltnis der Wrter zur Materie.

Eintritt: 3,-/2,-EUR. Veranstaltung des Arbeitskreises fr Vergleichende Mythologie e.V.
Die Autorin im Gesprch mit Christina Links. Dolmetschen: Ganna-Maria Braungardt

Ljudmila Ulitzkaja gibt mit berraschender Offenheit Auskunft ber ihre persnliche Welt. Sie erzhlt von ihrer Kindheit und Jugend in Moskau, von den Menschen und Bchern, die sie liebt, von ihrer frheren Ttigkeit als Genetikerin und davon, wie sie zum Schreiben kam. Dabei schlgt sie einen Bogen von der Geschichte ihrer Vorfahren bis zum Tagebuch ihrer Krebserkrankung. Zentral fr ihr aktuelles Werk sind Politik und Kultur in Russland und ihr kritisches Verhltnis zu den Entwicklungen unter Putin. So erffnet Ulitzkaja dem Leser einen Horizont russischer Alltagserfahrung, der auch Fragen der Moral, Ethik und Religion umschliet.

Ljudmila Ulitzkaja, 1943 geboren, wuchs in Moskau auf und ist eine der wichtigsten zeitgenssischen Schriftstellerinnen Russlands. Sie schreibt Drehbcher, Hrspiele, Theaterstcke und erzhlende Prosa. Zuletzt erschienen die Erzhlungen Maschas Glck (2007), die Romane Daniel Stein (2009) und Das grne Zelt (2012). 2009 erhielt Ljudmila Ulitzkaja den Alexandr-Men-Preis fr die interkulturelle Vermittlung zwischen Russland und Deutschland, 2014 den sterreichischen Staatspreis fr Europische Literatur.

Eintritt: 4,-/3,-EUR. Kartenvorverkauf ab 9.2.2016 im Haus des Buches an der Rezeption, Mo-Fr, 9-15 Uhr. Reservierungen unter 0341/9954134. Veranstaltung des Literaturhaues Leipzig. Das Projekt Brcken bauen wird gefrdert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und das Kulturamt der Stadt Leipzig
FERIEN-SCHREIBWERKSTATT fr Kinder mit Constanze John: 10.00-15.00 Uhr.Thema: In einer Stunde um die Welt Teilnehmerbeitrag: 6 . Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung erbeten unter: Constanze.John@web.de
Der Autor im Gesprch mit Verena Klemm

Ein Flchtling betritt die Auslnderbehrde, um ein letztes Mal seine zustndige Sachbearbeiterin aufzusuchen. Er ist wtend und hat nur einen Wunsch: dass ihm endlich jemand zuhrt. Als Karim drei Jahre zuvor von der Ladeflche eines Transporters ins Freie springt, glaubt er in Frankreich zu sein. Bis dorthin hat er fr seine Flucht aus dem Irak bezahlt. In Wahrheit ist er mitten in der bayerischen Provinz gelandet. Er kmpft sich durch Formulare und Asylunterknfte, bis er pltzlich seinen Widerruf erhlt und abgeschoben werden soll. Jetzt steht er wieder ganz am Anfang. Dieser ebenso abgrndige wie warmherzige Roman wirft eine der zentralen Fragen unserer Gegenwart auf: Was bedeutet es fr einen Menschen, wenn er weder in der Heimat noch in der Fremde leben darf?

Abbas Khider wurde 1973 in Bagdad geboren. Mit 19 Jahren wurde er wegen seiner politischen Aktivitten verhaftet. Nach der Entlassung floh er 1996 aus dem Irak und hielt sich als illegaler Flchtling in verschiedenen Lndern auf. Seit 2000 lebt er in Deutschland und studierte Literatur und Philosophie in Mnchen und Potsdam. 2008 erschien sein Debtroman Der falsche Inder, es folgten die Romane Die Orangen des Prsidenten (2011) und Brief in die Auberginenrepublik (2013).

Veranstaltung des Literaturhauses Leipzig. Das Projekt Grenzlinien wird gefrdert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und die Robert Bosch Stiftung.
Die Sicht richtet sich auf das, was beim Menschen im europischen Raum oft unbedeckt ist, das Gesicht. Umrahmt von alltglichen Dingen, die uns ablenken direkt hinzuschauen, ist es oft zergliedert in viele Linien, die die Zeichnung eines Menschen deutlich machen.
Veranstalter: en passant-Galerie der GEDOK, Gruppe Leipzig/Sachsen e.V.
Richtig wichtig heit das Sonderthema der diesjhrigen Ausstellung. Erneut waren Kinder und Jugendliche aus und um Leipzig dazu aufgerufen, Arbeiten in den Genres Malerei, Fotografie, Skulptur, Grafik, Collage oder Neue Medien einzureichen.
Veranstalter: Ausstellung des Hauses Steinstrae e.V., des Kulturamtes der Stadt Leipzig und des Kuratoriums Haus des Buches e.V.
Neue Gedichtbnde aus dem 1991 gegrndeten Dr.-Ziethen-Verlag Oschersleben, der in diesem Jahr sein 25jriges Bestehen feiern wird. www.dr-ziethen-verlag.de
Veranstalter: Lyrik-Schaufenster der Gesellschaft fr zeitgenssische Lyrik e.V.
© 2016 / Literaturhaus Leipzig