Buchpremiere und Lesung mit Steffi Bttger und Erdmut Wizisla

Er gilt als Melancholiker, Einzelgnger und Pechvogel, obwohl ihm so vieles gelungen ist. Menschen, die ihm nahestanden, liebten sein Lachen, seine Begabung zur Freundschaft und die Fhigkeit zum Genuss. Er zockte, nahm an Drogenexperimenten teil, er reiste, er liebte, oft unglcklich, vor allem anderen aber schrieb er. Wer war der Mann, der zu den einflussreichsten Intellektuellen des 20. Jahrhunderts zhlt? Woran liegt es, dass sein Schicksal, der frhe Tod in den Pyrenen, das Fortleben seiner Schriften zu beeinflussen scheint? Der Band versammelt Erinnerungen, Berichte, Briefe und Tagebuchaufzeichnungen - nahezu alles, was Freundinnen, Freunde, Kollegen und flchtige Bekannte ber Benjamin erzhlt haben. Mit Texten von Theodor W. Adorno, Hannah Arendt, Ernst Bloch, Bertolt Brecht, Lisa Fittko, Gisle Freund, Franz Hessel, Siegfried Kracauer, Werner Kraft u.a.

Eintritt: 4,-/3,-EUR. Veranstaltung des Lehmstedt Verlages
Ein Aussichtsturm und gleichnamiges Gemlde von Katja Enders betitelt auch die Ausstellung.
Die Knstlerin erschliet Farbrumlichkeiten, die im weitesten Sinne landschaftlich inspiriert sind. Die entstandenen Bilder gestatten Aus und Einblicke in das Medium der zeitgenssischen Malerei.
Veranstalter: en passant-Galerie der GEDOK, Gruppe Leipzig/Sachsen e.V.
Ob Die feuerrote Friederike, Linus Lindbergh, Mafalda Mdschick oder Die sagenhafte Saubande, die Leipziger Illustratorin Stefanie Reich bereichert die Geschichten von namenhaften Autoren wie Tobias Elser, Christine Nstlinger oder Sylvia Heinlein mit ihren lebhaft-bunten Arbeiten.
Veranstalter: Ausstellung des Literaturhauses Leipzig, gefrdert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Gedichte von Welt - Lyrik aus Leipzigs Partnerstdten
Die Gesellschaft fr zeitgenssische Lyrik e.V. zeigt Lyrikbnde, die im Zusammenhang mit der
anlsslich der 1000-Jahr-Feier erschienenen Poesiealbum neu-Sonderausgabe Gedichte von Welt stehen.
Veranstalter: Lyrik-Schaufenster der Gesellschaft fr zeitgenssische Lyrik e.V.
© 2015 / Literaturhaus Leipzig